Haus im Vollbrand 22/6

Datum: 17. Februar 2022 um 11:31
Alarmierungsart: Digitale Funkmelder, Divera 24/7
Dauer: 5 Stunden 29 Minuten
Einsatzort: Sehestedt, Eiderblick
Mannschaftsstärke: 14
Weitere Kräfte: Energieversorger, Feuerwehr Bovenau, Feuerwehr Bredenbek, Feuerwehr Büdelsdorf, Feuerwehr Ehlersdorf, Feuerwehr Haby, Feuerwehr Holtsee, Feuerwehr Schacht-Audorf, Feuerwehr Sehestedt, Feuerwehr Technische Zentrale, Kreiswehrführer, Polizei, PSNV-B, Rettungsdienst, Technische Einsatzleitung Kreis RD-ECK


Einsatzbericht:

Am 17.02.2022 wurden wir um 11:31 Uhr mit dem Stichwort: “FEU 00 – Brennt Carport / Explosion”  nach Sehestedt in den Eiderblick alarmiert.
Das Stichwort wurde später auf FEU G und dann noch auf FEU 2 erhöht

Als wir vor Ort ankamen,  stand das PKW und das Carpot bereits im Vollbrand.
Wir konnten PKW und Carpot  mit zwei AGT Trupps aus Bredenbek schnell ablöschen , und somit ein Übergreifen auf das Nachbarhaus verhindern. Das Feuer hatte sich aber bereits auf den Dachstuhl von dem Haus ausgebreitet.
Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der schlechten Wasserversorgung und dem starken Wind als  schwierig.
Nachdem die Wasserversorgung vom Kanal aufgebaut war, und mit Hilfe der Teleskobmastbühne der Feuerwehr Büdelsdorf das Dach geöffnet wurde, konnte das Feuer dann unter Kontrolle gebracht werden. Wir standen weiterhin in Bereitschaft, und 1förderten mit unserem Fahrzeug mit das Wasser zur Einsatzstelle.
Gegen 16:00 wurden wir aus dem Einsatz entlassen, und hatten um 17:00 Uhr unsere Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Wir waren mit 14 Einsatzkräften vor Ort. Insgesamt waren 120 Einsatzkräfte vor Ort.  Feuerwehr Sehestedt, Feuerwehr Holtsee, Feuerwehr Haby, Feuerwehr Bovenau, Feuerwehr Ehlersdorf, Feuerwehr Büdelsdorf, Feuerwehr Bredenbek, Feuerwehr Schacht-Audorf, Technische Einsatzleitung Kreis RD-ECK, Kreiswehrführer, Feuerwehr Technische Zentrale, Energieversorger, PSNV-B, Rettungsdienst, Polizei, Kripo und Kreispressewart waren alarmiert worden.

 

Mehr Bilder auf unser Facebookseite und dem
Bericht im Presseportal