Alarmübung Munitions Zerlege Betrieb 22/9

Datum: 5. Juli 2022 um 14:19
Alarmierungsart: Digitale Funkmelder, Divera 24/7
Einsatzort: Lärchenweg Krummwisch
Einsatzleiter: Gunnar Geffke
Mannschaftsstärke: 17
Weitere Kräfte: FF Krummwisch


Einsatzbericht:

Am 30.06. wurden wir um 18:55 Uhr mit folgender Meldung alarmiert:
“FEU 00 Y Brennt Freifläche, ein Gebäude verraucht, eine Person vermisst.

Vor Ort stellte sich heraus, das es sich um eine Übung handelt.
Wir stellten die Löschwasserversorgung sicher, in dem wir mit der tragbaren Pumpe Wasser vom Hydraten in die von Krummwisch verlegte Leitung, und über die Fahrzeugpumpe Wasser aus dem Bohrbrunnen förderten.
Mit mehren Trupps, zwei Strahlrohren, und einem Wasserwerfer löschten wir die “brennende” Freifläche. Gleichzeitig gingen zwei Trupps unter Atemschutz in das “verrauchte”  Gebäude vor, und retteten die “vermisste Person” Die Verrauchung wurde dabei durch Folien über der Atemschutzmaske simuliert.
Nach Einsatzende und Rückbau gab es noch eine Stärkung für die Einsatzkräfte.

(Symbolbild)